Information

Hund im Auto: Vorschriften und Straßenverkehrsordnung


Das Tragen Ihres Hundes in einem Auto ist einfach. Sie müssen lediglich die Straßenverkehrsordnung einhalten, das entsprechende Zubehör verwenden und ein wenig gesunden Menschenverstand haben.

Lesen Sie auch:

  • Alle unsere Artikel sind dem Hund gewidmet

Hund im Auto, Vorschriften und die Straßenverkehrsordnung

Obwohl das Wort Hund für den Autotransport im Straßenverkehrsgesetz nicht erwähnt wird, sollten zwei Artikel Aufmerksamkeit erregen.

  • Artikel R412-6:"Während der Fahrt muss jeder Fahrer oder Beifahrer eines Fahrzeugs einen zugelassenen Sicherheitsgurt tragen ..."
  • Artikel R412-6: "Jeder Fahrer muss sich immer in einem Zustand oder einer Position halten, um alle Manöver bequem und unverzüglich ausführen zu können, und sein Sichtfeld darf nicht durch die Anzahl oder Position der Passagiere verringert werden ..."

Daraus lässt sich ableiten, dass ein Hund als Passagier gilt und als solcher nicht im Fahrgastraum des Wagens herumwandern darf, wenn eine Gefahr für den Fahrer, die anderen Passagiere oder sich selbst besteht. .

Bei Bremsen oder Unfällen kann der Hund geworfen werden, sich selbst oder einen Passagier verletzen.

Im Falle von Unruhen hat der Fahrer keine Kontrolle mehr über sein Fahrzeug.

Wusstest du schon ?

Im Falle einer Festnahme durch die Polizei, wenn sie der Ansicht sind, dass Ihr Hund eine Gefahr darstellt, haben Sie Anspruch auf eine Geldstrafe der zweiten Kategorie von 22 Euro.

3 einfache Ideen, um Ihr Auto auszustatten

Effizientes und schnell amortisiertes Autozubehör ist für den sicheren Transport Ihres Hundes unerlässlich:

Die Leine mit Gürtelclip:

Dieses Gerät ist für den ruhigen Hund reserviert. Dies ist eine kurze Leine, die an einem Ende mit einer Spitze ausgestattet ist, die in den Sicherheitsgurt einrastet, und am anderen Ende mit einem Karabiner, der am Halsband oder am Geschirr des Hundes befestigt ist. Preis zwischen 6 und 15 Euro gefunden.

Dieses Zubehör kann mit einem Autositz für Hunde ergänzt werden.

Das Sicherheitsraster:

Es isoliert Ihren Hund im Kofferraum Ihres Fahrzeugs. Normalerweise wird es an den Kopfstützen befestigt, ohne dass Löcher gebohrt werden müssen. Universal können Sie es an die Breite Ihres Fahrzeugs anpassen. Preis zwischen 40 Euro und 100 Euro gefunden. Das Sicherheitsnetz existiert als Alternative.

Der Transportkäfig:

Es ist ideal, weil es eine vollständige Immobilisierung des Hundes ermöglicht. In verzinktem Metall oder Kunststoff ist es robust, leicht zu reinigen und kann in vielen Situationen verwendet werden. Um die Sicherheit zu erhöhen, halten Sie es mit einem Dreipunktgurt sicher. Der Preis liegt zwischen 40 und 120 Euro, abhängig von der Größe Ihres Hundes. Denken Sie daran, die richtigen Abmessungen Ihres Kofferraums vorzunehmen.

Es kann durch eine Tragetasche (für kleine Hunde) ersetzt werden.

  • Lesen Sie auch: Mein Hund mag das Auto nicht! Tipps, um ihm zu helfen!

Kluge Beratung

Um gut mit Ihrem Hund zu reisen, ein wenig gesunder Menschenverstand ist erforderlich!

  • Wenn Ihr Hund an Reisekrankheit leidet(Erbrechen…), füttere ihn nicht bevor du gehst.
  • Denken Sie im Urlaub daran, die Papiere Ihres Hundes mitzunehmen (Krankenakte oder Erklärung im Rathaus und Haftpflichtversicherung, wenn Ihr Hund zur ersten und zweiten Kategorie gehört).
  • Den Innenraum des Fahrzeugs ausreichend belüften.
  • Machen Sie häufige Pausen.
  • Fragen Sie Ihren Tierarzt nach Medikamenten, die Ihren Hund während der Reise schläfrig machen oder beruhigen.

Meditieren :

"Das menschliche Urteil muss mit gesundem Menschenverstand und gutem Urteilsvermögen getroffen werden."

Samuel Ferdinant-Lop

L.D.

Bildnachweis: LightFieldStudios


Video: Den Hund im Auto sicher transportieren so gehts! l Reisen mit Hund l Transportbox u0026 Co. (Juni 2021).