Tiere

Lahmheit bei Hunden: Wie soll man reagieren?


Lahmheit bei Hunden ist eine Gangänderung. Es kann plötzlich aufleuchten oder allmählich einsetzen.

Ein Hund, der schlecht humpelt. Dies ist seine Art, erhebliche Verlegenheit auszudrücken.

Hier sind die möglichen Gründe für Lahmheit bei Hunden und die Lösungen, um sie zu lindern.

Plötzliche Lahmheit bei Hunden

Ursachen:

  • Pad-Verletzungen sind bei Hunden häufig. Es kann Risse aufweisen oder Fremdkörper enthalten (sprich: Pflege eines beschädigten Pads).
  • Eine gebrochene oder zerrissene Klaue. Diese Wunde blutet stark. Es erfordert die Einnahme von Antibiotika, um eine Infektion zu verhindern, und das Tragen einer Schutzsocke. In den schwerwiegendsten Fällen wird völlige Ruhe empfohlen.
  • Eine plötzliche Bewegung, ein Spaziergang ohne Aufwärmen oder ein schlechter Empfang können die Ursache für verschiedene Traumata sein (Muskeln, Sehnen, Bänder usw.). Wenn Sie die Pfote Ihres Hundes bewegen können, ohne zu wimmern oder Anzeichen von Aggression zu machen, ist dies wahrscheinlich nur eine Belastung. Beobachten Sie, ob seine Pfote anschwillt oder sich verformt.

Lösungen und Behandlungen :

Wenn innerhalb von achtundvierzig StundenWenn die Lahmheit Ihres Hundes nicht verschwunden ist, sollten Sie Ihren Tierarzt konsultieren, da eine späte Behandlung manchmal irreversibel ist.

  • Er prüft, ob sich im Kissen Ihres Hundes ein Fremdkörper befindet (z. B. gewachstes oder zerbrochenes Glas).
  • Der Tierarzt führt eine Röntgenaufnahme durch und bietet bei ernsthaften Zweifeln einen Scanner an.
  • Er wird je nach Bedarf Antibiotika, Entzündungshemmer, Osteopathiesitzungen (sprich: Hund, die Vorteile der Osteopathie) oder Operationen (Kreuzbandriss ...) anbieten.

Hund humpelt immer mehr

Ursachen:

Progressive Lahmheit ist besorgniserregender,weil es oft ein wichtiges Problem verbirgt.

  • Ein Tumor.
  • Ein neurologischer Grund.
  • Eine Infektionskrankheit wie die Lyme-Borreliose (sprich: Vorbeugung gegen Zecken).
  • Dysphasie (Deformität des Hüftgelenks), die bei bestimmten Rassen wie dem Deutschen Schäferhund, dem Golden Retriever, dem Australischen Schäferhund häufig und schwächend ist ...

Fragen Sie Ihren Tierarzt nach einer Behandlung, die an die Pathologie Ihres Hundes angepasst ist.

Arthrose bei Hunden

Mit Alter und Übergewicht leiden Hunde an Arthrose.

  • Es ist wichtig, sie regelmäßig zu gehen, um ihr Gewicht zu kontrollieren und ihre Mobilität aufrechtzuerhalten.
  • Schritte und erhöhte Schalen sollten vermieden werden.
  • Lassen Sie Ihren Hund an einem warmen Ort auf einem bequemen Bett schlafen.
  • Bieten Sie ihm medizinisches Knabbergebäck an, das reich an Omega-3-Fettsäuren, Glucosamin und Chondroitin ist. Diese Komponenten stärken und bauen den Knorpel wieder auf.
  • Einige Nahrungsergänzungsmittel auf der Basis von Kurkuma (natürlich entzündungshemmend), Glucosamin und Chondroitin liefern sehr gute Ergebnisse.
  • Bei akuten Anfällen kann der Tierarzt Ihrem Hund entzündungshemmende Medikamente, Infiltrationen und Osteopathiesitzungen in einer aquatischen Umgebung verschreiben.

Psychologische Lahmheit

Ängstliche Hunde lecken ihre Pads übermäßig. Dies führt zu Entzündungen, die zu Lahmheit führen. Behavioristen helfen, dieses Problem zu lösen.

Wusstest du schon ?

Einige Hunde hinken absichtlich, um Aufmerksamkeit zu erregen oder Unbehagen auszudrücken. Wir nennen dieses Phänomen die Lahmheit des Schauspielers. Nicht so dumm unsere kleinen Begleiter!

Meditieren :

„Der Hund hat die unglaubliche Fähigkeit, unsere Gedanken und Gefühle zu erraten. ""

Brian Vesey-Fitzgerald

L.D.


© K_Thalhofer


Video: Vermeide diese 5 FEHLER in der Hundeerziehung (Juni 2021).