Tiere

Hunde beißen, was zu tun ist

Hunde beißen, was zu tun ist


We are searching data for your request:

Forums and discussions:
Manuals and reference books:
Data from registers:
Wait the end of the search in all databases.
Upon completion, a link will appear to access the found materials.

Ein Hundebiss darf nicht leicht genommen werden, da er Nerven und Sehnen schädigen, schwere Infektionen verursachen und in seltenen Fällen schwerwiegende Folgen haben kann.

In diesem Artikel erfahren Sie, wie Sie riskante Situationen vermeiden und im Falle eines Bisses reagieren.

Lesen :

  • Artikel über den Hund

Verhalten mit einem Hund zu vermeiden

Kleine Kinder sind besonders anfällig für Hundebisse, da sie kleiner als der Hund sein können und die Gefahr oft nicht verstehen.

Es ist sehr wichtig, ihnen zu erklären, wie sie sich mit einem Hund verhalten sollen.

  • Versuchen Sie niemals, Futter oder Spielzeug aus dem Mund eines Hundes zu entfernen.
  • Überraschen Sie einen Hund nicht im Schlaf.
  • Vermeiden Sie es zu rennen, zu zappeln oder plötzliche Gesten zu machen, die den Hund anmachen könnten.
  • Schau niemals einem Hund in die Augen, das ist Aggression für ihn.

Verhalten mit einem Hund zu adoptieren

  • Erziehe ihn von klein auf. Du bist der Dominante, er muss unterwürfig sein.
  • Lassen Sie Ihren Hund nach Ihnen essen.
  • Reservieren Sie ihm einen Platz, an dem er ruhig sein wird.
  • Lassen Sie niemals ein Kind mit einem Hund allein.
  • Wenn Sie einen Hund streicheln möchten, müssen Sie sich bücken, während Sie leise mit ihm sprechen. Biete ihm deine Hand an und streichle ihn nur auf der Seite. Ein Hund mag es nicht, auf den Kopf gestreichelt zu werden, dies ist ein Zeichen der Dominanz.
  • Wenn Sie den Hund nicht kennen, fragen Sie seinen Besitzer, ob Sie sich ihm nähern können.
  • Im Gefahrenfall können Sie sich (in einer Kugel) ohne Panik zusammenrollen und Ihr Gesicht mit den Händen schützen. Warten Sie, bis der Hund weg ist, bevor Sie aufstehen.
  • Versuchen Sie im Falle eines Kampfes zwischen Kongeneren nicht, sie zu trennen. Wenn dies bei Ihnen zu Hause passiert und Sie Wasser in der Nähe haben (Jet ...), gießen Sie es gründlich. Nur so können Sie einen Kampf beruhigen, ohne sich selbst in Gefahr zu bringen.

Analysieren Sie die Körpersprache des Hundes

Um den Geisteszustand eines Hundes zu kennen, beobachten Sie ihn einfach.

  • Sein Schwanz ist niedrig und unter dem Bauch versteckt: Der Hund hat Angst. Ein Hund, der sich bedroht fühlt, stellt eine Gefahr dar.
  • Wenn sein Schwanz hoch auf dem Rücken angehoben ist: Der Hund ist sich seiner selbst sicher, ist es notwendig, vorsichtig zu bleiben.
  • Sein Schwanz ist auf halber Höhe und schwingt: Der Hund ist in guter Verfassung.
  • Der Hund hebt die Lippen und zeigt knurrend seine Zähne. Ignoriere es und gehe deinen Weg.
  • Der Hund hat ein gekräuseltes Fell auf dem Rücken: Bleib ruhig und provoziere ihn nicht.

Was tun, wenn gebissen?

Der Speichel des Hundes ist voller Bakterien und schlechter Keime. Ein Biss stellt einen chirurgischen Notfall dar.

  • Im Falle eines Bisses sollte die Wunde kräftig mit Marseille-Seife gewaschen und dann in die Notaufnahme gebracht werden, da das Infektionsrisiko sehr hoch und schwerwiegend ist.

Warum in die Notaufnahme gehen?

  • Wir werden überprüfen, ob Ihre Impfstoffe auf dem neuesten Stand sind (insbesondere Tetanus) und Ihnen einen Tollwutimpfstoff injizieren.
  • In einigen Fällen wird Ihre Wunde unter Vollnarkose gereinigt, bevor Sie Antibiotika erhalten (je nach Schwere des Falles als Pille oder durch Infusion).
  • Sie erhalten Röntgenaufnahmen oder einen Scanner, um das Ausmaß der Schädigung (Sehnen, Nerven) zu beurteilen.
  • Sie können eine Erklärung abgeben, damit der beißende Hund fünfzehn Tage lang unter tierärztliche Aufsicht gestellt wird. Dies verhindert das Risiko, dass Sie sich Tollwut zugezogen haben.

Wusstest du schon ?

  • Wenn Sie von einem Hund gebissen wurden, der nicht Ihr eigener ist, ist dies der zivilrechtliche Haftung des Hundehalters Wer wird alle Ihre Gesundheitskosten decken.

Kluger Tipp

Sie sollten sich niemals von einem Hund lecken lassen, besonders wenn Sie einen Schnitt haben, da dessen Speichel ein genanntes Bakterium enthältCapnocytophaga canimorsuswas in seltenen Fällen eine Sepsis verursachen kann.

Bei den Betroffenen wurde häufig die Milz entfernt oder sie leiden an einer Immunsuppression. Im Jahr 2018 musste einem Amerikaner alle vier Gliedmaßen amputiert werden, nachdem er sich mit diesem schrecklichen Bakterium infiziert hatte. Dieses Drama bringt Sie zum Nachdenken!

Meditieren :„Die aggressivste Form der Angst ist Aggression. ""

Ferdinand Bac

L.D.


© Alan Levine


Video: Dem Hund das Schnappen abgewöhnen. MDR um 2. MDR (Juli 2022).


Bemerkungen:

  1. Gardanris

    Eher ausgezeichnete Idee

  2. Dim

    Frohes neues Jahr!

  3. Carmelo

    bemerkenswert, sehr lustige Meinung

  4. Mazugal

    Was für eine sehr gute Frage

  5. Erec

    Sowie unendlich ist nicht weit :)

  6. Shaktira

    Haben Sie versucht, auf google.com zu suchen?



Eine Nachricht schreiben